Forward Darlehen

Die Zinsen sind aktuell niedrig, aber das bestehende Darlehen für die Immobilie läuft noch einige Jahre – welch ein Ärger.  Aus dem laufenden Darlehen kommt der Darlehensnehmer nur über eine Kündigung mit Vorfälligkeitsentschädigung heraus, wenn er jetzt zu günstigen Konditionen finanzieren will.  Doch diese Vorfälligkeitsentschädigung ist teuer und macht den gewünschten Vorteil meist zunichte.

Häuserzeile
Auch schöne Immobilien wollen langfristig finanziert sein

Eine bessere Lösung ist die Sicherung der aktuellen Zinsen in der Zukunft, das sogenannte Forward-Darlehn.  Es beinhaltet einen neuen Darlehensvertrag, wie bei einem Anschlussdarlehen, mit den heutigen, günstigen Konditionen, der in frühestens einem Jahr und spätestens in fünf Jahren beginnt und jetzt verbindlich abgeschlossen wird, sowie einen kleinen Risikozuschlag der Bank für ihre Spekulation mit dem Zins. Sensationelle Konditionen mit geringem Aufschlag für maximal 15 Jahre sichern, profitieren Sie von dieser Sondersituation schon heute und fragen Sie  uns.

Der Abschluss des Forward-Darlehens bedeutet die Anschlussfinanzierung zum Ablaufzeitpunkt des alten Darlehens zu den vereinbarten Zinsen und, es bedeutet, dass Sie dieses Darlehen auch abnehmen müssen. Erwägen Sie mittelfristig den Immobilienverkauf,  dann sollten Sie kein Forward-Darlehen abschließen.